Fotos-leichtgemacht

Der Produktfotograf mit Informationen zu allen Bereichen!

Motive fürs Lightpainting

Sebastian
Sebastian
Hallo, schön dich auf meiner Seite begrüßen zu dürfen! Du suchst nach Informationen zur Fotografie? Oder brauchst selber Produktfotos? Dann bist du hier genau richtig! Sieh dich in ruhe um!

Wenn du die vorherigen Artikel gelesen hast(Lichtmalerei? Was ist das?; Lichtmalerei und was dahinter steckt!), bist du bestens darüber informiert, wie du die Lichtmalerei angehen kannst auf was du achten solltest  und wie du dich bewegen solltest, so dass deine gesamte Zeichnung von der Kamera eingefangen wird. Sicherlich stellst du dir ab diesem Punkt die Frage, was du zeichnen solltest beziehungsweise, was du alles zeichnen kannst!

Näheres zu den Unterschiedlichsten Motiven findest du in diesem Beitrag!

Das Malen mit Lichtquellen

Die einfachste Art ein Lightpainting zu erstellen schaffst du mit Lichtquellen, die du selber bewegen kannst wie ein Leuchtstift oder eine Taschenlampe. Mit ihnen kannst du alles mögliche Malen. Von einfachen Strichen, die du in einem Motiv setzt, über spezielle Zeichnungen bis hin zu Buchstaben und ganzen Wörtern. Du solltest dir hier zuerst immer klar vorstellen, was du malen willst! So kannst du erstens deine Bewegungen planen, dass du selber nicht zwischen Lichtquelle und Kamera kommst, aber hast auch ein klares Bild, wann du deine Lichtquelle ausschalten und wieder einschalten musst, wenn es zum Beispiel Unterbrechungen gibt. (Wie bei Wörtern und Buchstaben)

Wenn du mit Blitz in der Dunkelheit fotografierst, kannst du auch die Kontur von diesem Gegenstand den du ablichtest nachmahlen. Die Ecken und Kanten hervorheben, aber auch durch Gläser oder Spiegel das Licht streuen und brechen lassen. So können sehr coole Lichtspiele entstehen. Für manche Gegenstände benötigst du sogar keinen Blitz, da deine Lichtquelle mit der du malst genügend Licht abgeben kann, um das Objekt zu beleuchten.

Lichtmalerei Objekt

Bei anderen Motiven, wo du nur die Malerei aufnehmen willst, kannst du so wie immer deiner Kreativität freien Lauf lassen! Du kannst einfache Motive malen wie ein Strichmännchen, aber auch ganz komplexe Malereien gestalten. Hast du ein sehr aufwendiges Projekt geplant, können auch mehrere Leute auf einmal in dem Bild malen. Achtet nur darauf, dass ihr euch nicht in die Quere kommt, denn in der Dunkelheit sieht man bekanntlich nicht so gut😉. Doch das Resultat kann beeindruckend werden!

Da ich es schon öfter angesprochen habe, Wörter zu malen, sind diese ebenfalls ein Motiv für deine Bilder. Das malen von Buchstaben und Wörtern kann aber eine echte Herausforderung mit sich bringen! Steht man vor der Kamera und schreibt ganz normal wie auf einem Blatt Papier, wird das Ergebnis nicht nach Erwartung normal sondern Spiegelverkehrt aufgenommen. Das bedeutet, dass du vor der Kamera stehst und du die Buschstaben und die Wörter spiegelverkehrt schreiben musst. Das wird wirklich zu Herausforderung, da du dir die Buchstaben wirklich gut vorstellen solltest, wann du wo anfängst und wie du deine Hand bewegen musst, damit du die Buchstaben nicht ineinander schreibst. Sonst erhältst du ein Ergebnis wie folgendes.

Übst du fleißig und oft hintereinander, werden deine Ergebnisse immer besser und bald hast du ein ganzes Wort geschrieben. Ein kleiner Tipp, wenn immer die gleiche Person schreibt beziehungsweise malt, enthalten die Bilder eine persönliche Note, da jeder eine andere Vorstellung vom Wort hat und sich dementsprechend anders bewegt.

Lichtmalerei mit beleuchteten Motiven

Coole und spannende Bilder können auch vor beleuchteten Objekten entstehen! Hier ist im Hintergrund ein Objekt (Fußballstadion, Kirchen, Statuen, Straßen, …) das beleuchtet ist. Im Vordergrund malst du mit deiner Lichtquelle Motive in die Luft. Durch das Zusammenspielen der verschiedenen Lichter und Farben erhältst du ein buntes Meisterwerk. In manchen Ortschaften gibt es so genannte Lichtershows, die in einem Park präsentiert werden! Sie eignen sich perfekt für solche aufnahmen! Auch die folgende Kulisse hätte sich Perfekt angeboten, um etwas dazu zu malen!

(Wenn sich die Kräne in dieser Szene bewegt hätten, dann würde dieses Bild ein noch viel schöneres Motiv für bewegte und beleuchtete Objekte ergeben.)

Indirekte Lichtmalerei durch bewegte Objekte

Du fragst dich jetzt sicherlich, welche Objekte? Nun diese Frage ist leicht zu beantworten! Sieh dich in deinem Täglichen leben um! Autos wären zum Beispiel eine Möglichkeit fahrende Lichtquellen einzufangen. Auf einer stark befahrenen Straße entstehen hier wundervolle Fotos. Das gleiche in der Stadt bei U-Bahnen und allen anderen Verkehrsmitteln! Aber auch Feuerwerke, leuchtende Kinderschuhe, beleuchtete Fahrgestelle auf einem Jahrmarkt (Oktoberfest) und vieles mehr, fallen in den Bereich der Lichtmalerei hinein. Wenn du sehr gut bist, könntest du im Sommer sogar Sternschnuppen als bewegtes Motiv einfangen, aber hier sind wir schon im Bereich der Nachthimmelfotografie!

Wie du siehst, kannst du praktisch alles was in der Dunkelheit Licht abwirft vor die Kamera nehmen, abfotografieren und selber noch Motive dazu malen! Du kannst eigene Hilfsmittel verwenden, um dir die Malerei leichter zu gestalten oder dir Hilfe von anderen zu nutze machen, um deine geplanten Vorstellungen in die Realität umsetzten zu können.

Ich hoffe du kannst dir mit diesem Beitrag eigene Inspirationen verschaffen und sie auch in deiner Lichtmalerei an- und verwenden.

Wie immer Viel spaß beim malen,

Sebastian

Like it? Share it!