Fotos-leichtgemacht

Der Produktfotograf mit Informationen zu allen Bereichen!

Die Goldene und Blaue Stunde

Landschaftsfotografie

Sebastian
Sebastian
Hallo, schön dich auf meiner Seite begrüßen zu dürfen! Du suchst nach Informationen zur Fotografie? Oder brauchst selber Produktfotos? Dann bist du hier genau richtig! Sieh dich in ruhe um!

Landschaftsfotos haben Menschen schon immer begeistert und inspiriert! Vor allem, wenn die Aufnahme nicht schlicht und einfach fotografiert wurde! Dabei helfen verschiedene Lichtstimmungen die Landschaft richtig in Szene zu setzen!

 

Die Landschaftsfotografie in Licht und Farben

Die Landschaftsfotografie ist die am leichtesten zu erlernende Fotografie, die es gibt! Anders als bei der Tier- und Menschenfotografie kann sich das Objekt nicht bewegen. Auch muss man nicht selbst auf die richtige Belichtung der Landschaften achten, da die Sonne diese Aufgabe übernimmt. Durch die Sonnenstrahlen und den unterschiedlichsten Wolkenstimmungen, können so die einzigartigsten Landschaftsfotos entstehen!

Um solche genialen Landschaftsfotos zu bekommen, musst du aber wissen, wann du deine Motive ablichten musst! Denn nicht zu jeder Tageszeit gibt es diese faszinierenden Lichtspiele zwischen Himmel, Sonne und Wolken. Ein wichtiger Schlüssel ist hier die Goldene Sunde und die Blaue Stunde.

 

Goldene Stunde und Blaue Stunde? Was bedeutet das?

Wie du vielleicht schon weißt werden Landschaftsfotos, bei denen eine bestimmte Lichtszenen benötigt wird, kurz vor und nach Sonnenaufgang beziehungsweise Sonnenuntergang aufgenommen! Dadurch, dass die Lichtstrahlen der Sonne unterschiedlich wirken spricht man auf der einen Seite von der Goldenen Stunde auf der anderen Seite von der Blauen Stunde. Ist die Sonne am Horizont noch sichtbar, dann spricht man von der Goldenen Stunde. Dabei ergeben sich am Himmel Farbtöne von Gelb bis Rot, die so genannten warmen Farbtöne. Ist die Sonne allerdings nicht mehr sichtbar, dann spricht man von der Blauen Stunde. Hier wirkt das einfallende Licht kühl, denn es hat die Farbtöne von Rosa bis Blau. Wenn du dieses Farbspiel einmal verstanden hast, wann welche Belichtung auf dein Motiv fällt, dann können wirklich geniale Aufnahmen entstehen!

Zur Goldenen Stunde:

Landschaftsfotografie lernen

Dieses Bild ist in der Früh in der Goldenen Stunde entstanden. Kurz nachdem dem Aufstehen, habe ich diese geniale Wolken- und Lichtstimmung erblickt und sie sofort von meinem Zimmerfenster aus fotografiert! Wie zu sehen sind die Wolken in den Farbtönen Gelb, bis Rot umhüllt, und geben so eine warme kräftige Farbe von sich. Eine ähnliche Lichtstimmung kannst du auch manchmal am Abend vor Sonnenuntergang erblicken.

Zur Blauen Stunde:

Landschaftsfotografie lernen

Wohingegen dieses Bild in der Blauen Stunde entstanden ist. Dadurch das die Sonne schon hinter den Bergen untergegangen war, ist das Wasser und die umgebene Landschaft von kalten Farbtönen geprägt. Alles wirkt bläulich, dunkel und auch kühl.

 

Durch die beiden oben gezeigten Bilder siehst du nun welche unterschiedlichen Lichtstimmungen auf deine Landschaftsfotos wirken können. Durch die Einwirkung von Farben und Licht, kannst du nun deine Motive in einer warmen oder kalten Umgebung ablichten. Dabei kommt es speziell darauf an, was du mit deinem Foto bezwecken möchtest! Wenn es dunkel und auch mystisch aussehen sollte, dann fotografiere in der Blauen Stunde. Hast du hingegen ein Motiv das speziell mit warmen Farben gut zur Geltung kommt, empfehle ich dir deine Fotos in der Goldenen Stunde zu erstellen.

Ein Tipp zum Schluss

Hast du ein Motiv, dass du korrekt in der Goldenen Stunde fotografieren möchtest, aber du weißt nicht, wann der richtige Zeitpunkt ist es abzulichten? Dann hilf dir mit den Himmelsrichtungen weiter. Erinnere dich immer im Osten geht die Sonne auf und im Westen geht sie wieder unter. Wenn du also in Richtung Osten fotografieren musst und du warme Farben in deinem Bild haben willst, dann fotografiere am besten vor Sonnenuntergang, da sonst so wie im Bild oben zu sehen die Dächer und der Wald nicht richtig zur Geltung kommen! Dies liegt daran, dass deine Kamera die großen Unterschiede bei den Farbtönen nicht wirklich differenzieren kann. Entweder wird der Himmel grell und schimmert weiß und die Dächer und der Wald ist gut zu erkennen, oder der Himmel hat die erwünschten Farben und alles Umliegende wird dunkel bis schwarz! Du kannst dir zwar mit Filtern oder mit Bildbearbeitung weiterhelfen, doch dazu später und in einem anderen Artikel mehr!

Ich hoffe du kennst jetzt die groben Unterschiede zwischen der Goldenen und der Blauen Stunde und kannst somit deine Fotoprojekte bestens planen!

Bis bald,

Sebastian

Like it? Share it!